Sie sind hier: Startseite / News / Kooperation mit human.technology styria

Kooperation mit human.technology styria

Unser junges Studium Biomedical Engineering hat vor allem ein Problem: Firmen kennen es nicht. Und wer uns nicht kennt, sucht uns auch nicht. Aus diesem Grund hat die Studienvertretung Kontakt mit human.technology styria aufgenommen.

Bald kommt wieder die Teconomy, die kann gerade für Biomedical Engineers frustrierend werden. Nämlich dann, wenn man Medizintechnikfirmen trifft, die nach allem suchen, nur nicht nach Biomedical Engineers.

Die Hauptursache dafür ist wohl das Alter unseres Studiums. Wir sind relativ jung, vor allem wenn wir uns mit etablierten Ingenieurwissenschaftlichen Studien wie Maschinenbau, Elektrotechnik oder Telematik vergleichen.

Genau deshalb sind wir nun in die Offensive gegangen und haben aktiv Firmen im medizintechnischen Bereich kontaktiert, um uns und unser Studium in deren Fokus zu rücken.

Deshalb freuen wir uns, euch hier eine Kooperation mit einer besonderen Initiative bekannt zu geben: Der human.technology styria. Dieser steirische Cluster in der Humantechnologie-Branche vernetzt 100 Firmen untereinander. Dieses Netzwerk werden nun auch wir nutzen um auf uns aufmerksam zu machen.

ff4s

Auch das Timing könnte gerade nicht besser sein: Im Rahmen der Teconomy hält der CEO von human.technology styria, Dr. Johann Harer, einen interessanten Vortrag mit dem Thema "Karriere in der Health Tech Branche", an dessen Beginn auch wir uns kurz vorstellen und diese Kooperation ankündigen dürfen.

"Karriere in der Health Tech Branche"
4.Mai 9:30 - 10:00
Alte Technik - Seminarraum AT01104

Unsere Bitte: Kommt zahlreich! Wir haben jetzt die Chance zu zeigen, dass es speziell ausgebildete Biomedical Engineers gibt, die genau in diesen Wirtschaftszweig wollen. Diese Chance müssen wir nutzen.

 

Natürlich wird diese Kooperation noch viele weiteren Früchte tragen, lasst euch überraschen! ;)

Bookmark & Share: